kurzwort jazzstil kreuzworträtsel

Teil 1 (19:30 – 21:00 Uhr) / Teil 2 (22:15 – 23:00 Uhr), Wencke Myhre, Peter Maffay und Johnny Tamezugeschaltet aus dem Kuppelsaal der Stadthalle Hannover: Gilbert BécaudOrchester James Last mit Bergedorfer Kammerchor, Choreografie: Emil Brandl, Quellen: Online-Archiv der Wiener Arbeiter-Zeitung und des Hamburger Abendblatts, Abspann der Originalsendungen, Als die Mainzelmännchen laufen lernten, Kapitel, Gesamtprogramm der Marke ITT Schaub Lorenz 1976, Gesamtprogramm der Marke ITT Schaub Lorenz 1/1979, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Starparade&oldid=210443548, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. German journalist and TV presenter Rainer Holbe on vacation with his family at Ireland, circa 1984. Rainer Holbe in der Internet Movie Database (englisch) Homepage von Rainer Holbe; 12 Jahre Starparade Rainer Holbe, Moderator und Buchautor – Interview mit Doris Netenjakob, 17. Rainer Holbe und Tontechniker bei seiner Radio-Morgenshow im RTL-Studio am in Luxemburg. Die Starparade war eine Live-Sendung aus verschiedenen großen Hallen Deutschlands. Holbe, 1940 im heutigen Tschechien geboren, war Journalist. Im Vordergrund standen die Musikdarbietungen, daneben gab es kurze Gespräche mit den Künstlern und allenfalls einem Gast, der nicht als Musiker auftrat. [3] Im weiteren Verlauf gab es mehrere Aktionen, bei denen Zuschauer etwas einsenden sollten, beispielsweise 1978 Fotos, wie sie in ihrem Wohnzimmer zur Musik von James Last tanzen. Der Show-Express hatte nicht mehr den Erfolg der Starparade und wurde deswegen 1982 eingestellt.[7]. Dieser Aufwand verblüffte amerikanische Stars, die einen derartigen Aufwand in den USA nicht kannten. Beim Ensemble handelte es sich zunächst um Schuberts Herbert Dancers, ab 1971 um das neu gegründete ZDF-Fernsehballett, dessen Leiter Schubert wurde. 01.02.2020 Rainer Holbe, Horst Frank, Starparade, Auftritt, Mikrofon, Bühne,. [6] Diese Sendereihe war zunächst auf vier Ausgaben beschränkt,[4] von denen alle drei Monate eine laufen sollte. Holbe erlernte zunächst den Beruf des Verlagskaufmanns. Das Orchester James Last hatte in der Starparade seinen ersten Fernsehauftritt. Geburtstag gratuliert haben. Das Orchester James Last hatte in der Starparade seinen ersten Fernsehauftritt.[2]. These black and white recordings, with the exception of the first episode, have been lost and are no longer in the ZDF archive. Diese Sendereihe war zunächst auf vier Ausgaben beschränkt, [4] von denen alle drei Monate eine laufen sollte. Gastgeber war Rainer Holbe, dem wir … Ausgabe von 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr und aufgrund der großen Programmreform vom Oktober 1973 ab der 24. Holbe wuchs in Frankfurt am Main auf und besuchte dort die Realschule Deutschherrenschule und im Anschluss kurzzeitig eine Sprachschule. Besonders gut kam diese aufgrund des Ballettensembles auf der Arabischen Halbinsel an. „Unser Haus steht genau dort, wo meine Mutter und ich zu Kriegszeiten im Bunker saßen. März 1968 bis 5. Februar 1940 in Komotau, Reichsgau Sudetenland) ist ein deutscher Journalist, Autor und Fernsehmoderator. Alongside this, James Last's orchestra played instrumentals, at times even classical music. During the 1975 International Broadcasting Exhibition, a consumer electronics fair held annually in Berlin, digital technology made it possible to exhibit the show on a wall of TV screens, with each screen contributing a fraction to the complete picture. „Unser Haus steht genau dort, wo meine Mutter und ich zu Kriegszeiten im Bunker saßen. Ab der dritten Ausgabe führte Ewald Burike die Regie. 1968 bis 1972 war er Quizmaster der ZDF-Sendung „Der verflixte Monat" und von 1968 bis 1980 Moderator der ZDF-„Starparade". Sie wurde dann zu den Starparade-Folgen dazugezählt. Er war der Moderator der Starparade. Rainer Holbe (* 10. Er war der Moderator der Starparade. Das Orchester James Last musizierte zum Ballett und hatte stets auch eigene Auftritte, bei denen es meist Titel von einem der zahlreichen aktuellen Alben spielte. Im Herbst 1971 hat Burike einen Monitor mit Lichtgriffel vor das Gästesofa gestellt, wie er später mit der Spielshow Montagsmaler sehr bekannt wurde. Ein Name aber blieb in den 12 Jahren immer derselbe: Rainer Holbe. [1] An dem großen Erfolg hatten ihren Anteil Moderator Rainer Holbe, der die Sendungen präsentierte, das Orchester James Last, die Ballett-Choreografie sowie Ewald Burike, der als Regisseur für aufwändige Bildeffekte sorgte. März 2013, in: Erlebte Geschichten. Nachfolgesendung wurde der von Michael Schanze präsentierte Show-Express, an dem James Last ebenfalls beteiligt war. Noch während der Sendung kam es dabei zu Zuschaueranrufen, die fanden, der Bruder mache es ganz gut, aber man höre doch einen Unterschied. Beim ZDF begannen die Proben bereits am Sonntag, wenn die Show am Donnerstag ausgestrahlt wurde. März 2013, in: Erlebte Geschichten. Rainer Holbe: „Das Radio Luxemburg von damals hätte heute keine Chance“ – Personality-Porträt über Rainer Holbe In einer langen Prozession folgen mehr als 120 Trauernde dem Sarg von Rainer Köhler zu seinem. Fortan ließ der Redakteur eine Wand vor der Band aufbauen, wenn sie nicht spielte.[7]. März 2013, in: … Starparade is a West German music television programme, which aired on ZDF from March 14, 1968, to June 5, 1980, and was hosted by Rainer Holbe, along with James Last and his orchestra who founded his world-wide success on the show. Dazu gehörte auch James Last mit seiner Band und Herbert F. Schuberts Ballett, die Herbert Dancers. Literatur von und über Rainer Holbe im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek; Rainer Holbe in der Internet Movie Database (englisch) Homepage von Rainer Holbe; 12 Jahre Starparade Rainer Holbe, Moderator und Buchautor – Interview mit Doris Netenjakob, 17. Er begann dann seine journalistische Karriere 1959 als Voluntär bei der Frankfurter Rundschau, wo er von 1960 bis 1965 Redakteur war. Phantastische Phänomene, Rainer Holbe, Z 1 Druidenmarkt Esoterik. Zudem ließ sich das Gesamtbild vierteilen, wobei in jedem Quadranten wiederum ein großes oder viele kleine Bilder darstellbar waren. In zahlreichen Ländern lief eine Zusammenfassung der Sendungen unter dem Titel Die James Last Show. Der Ex-Moderator wohnt zusammen mit seiner Frau in Frankfurt am Main. Starparade (TV Series 1968–1980) cast and crew credits, including actors, actresses, directors, writers and more. Diese Sendungen wurden auch vom ORF ausgestrahlt; eine Ausgabe kam aus Österreich. Zur Sendung gehörte lange Zeit auch ein Viertelkreis-förmiges Ledersofa, auf dem die Künstler Platz nahmen und dort mitunter von Rainer Holbe befragt wurden. Rainer Holbe, am 10. Wie seinerzeit häufig, so gehörten auch zur Starparade Ballettdarbietungen, wobei die Choreografie in den ersten Jahren von Herbert F. Schubert stammte, der mitunter auch mittanzte. Obwohl das Farbfernsehen seit einem halben Jahr eingeführt war, begann die Starparade noch in Schwarzweiß. [4] Juni 1980 und wurde von gehosteten Rainer Holbe, zusammen mit James Last und sein Orchester, seinen weltweiten Erfolg der Show gegründet. Rainer Holbe veröffentlichte Sachbücher, DVDs, CD-Roms und Videos über das Unterbewusstsein des Menschen, paranormale Phänomene, untergegangene Kulturen, Geheimnisse und Rätsel der Weltgeschichte sowie über das Spannungsverhältnis von Wissenschaft und Glaube z. Dabei handelte es sich um eine Streichergruppe für die klassischen Titel, den James-Last-Chor, der auch mit dem Orchester auf Tournee ging, oder den Bergedorfer Kammerchor, mit dem das Orchester regelmäßig zusammenarbeitete. [8], Wenn Sänger mit einem Playback auftraten, dann in einer anderen Ecke des Saals, so dass der Bildschirm die Band nicht zeigte. Der ehemalige Starparade-Moderator Rainer Holbe erinnert sich an verstorbene Lieblinge Man verwendete den Apparat nur noch einmal, um den Namen des Künstlers zu Beginn seines Auftritts einzublenden. The inclusion of international acts, and acts more local to Germany, reflected the international reach of the programme that was sold to various broadcasters outside of Germany. James Last ließ sowohl Volkslieder als auch Klassik oder internationale Hits spielen. Rainer Holbe war 1984 Mitbegründer des TV-Senders „RTL Plus", 1987 erhielt er die „Goldene Kamera". Eröffnung der Internationalen Funkausstellung Berlin – Titel der Sendung Gala-Abend der Starparade Rainer holbe starparade. Starparade, true to its name, featured popular, sometimes internationally famous acts, who would usually sing multiple songs. Und das wollte er … Als Stargäste kamen so unterschiedliche Interpreten wie Heino und T. Rex. Starparade is a West German music television programme, which aired on ZDF from March … Starparade: Rainer Holbe und James Last. Interview mit Rainer Holbe: Rolle als Großvater DAK Gesundheit. Die Ausstrahlung in Farbe startete mit der vierten Ausgabe, sie lief unter dem Titel Schlag auf Schlag, da man eine Verwechselung mit der gerade eingeführten ZDF Hitparade befürchtete. Rainer Holbe hatte bereits beim ZDF eine Sendung namens Die Show-Chance präsentiert, als der Redakteur Dieter Weber jemanden für die Starparade suchte. Wenn dies eine erweiterte Besetzung erforderte, dann trat sie ebenfalls auf. Jux und Dallerei, Talkshow, Deutschland 1992 - 1994, Sendung vom 21. Nur wenige Sätze, und er hat die Heusenstammer im Museumsgarten auf seiner Seite. Ausgabe um 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr. WDR5. [4], Die Starparade lief auf dem Sendeplatz für die große ZDF-Unterhaltung am Donnerstagabend. In 1979 Scottish Television acquired the UK rights to the series. Starparade (TV Series 1968–1980) cast and crew credits, including actors, actresses, directors, writers and more. April 2021 um 15:47 Uhr bearbeitet. Rainer Holbe: „Das Radio Luxemburg von damals hätte heute keine Chance“ – Personality-Porträt über Rainer Holbe Starparade is a West German music television programme, which aired on ZDF from March 14, 1968, to June 5, 1980, and was hosted by Rainer Holbe, along with James Last and his orchestra who founded his world-wide success on the show. Rainer Holbe, "Starparade", Auftritt,;Mikrofon, Bühne, Rainer Holbe, Homestory am in Luxemburg. Die Künstler schrieben mit diesem Apparat ihr Autogramm und die Zuschauer wurden aufgerufen, mit ihrer Fotokamera ein Bild vom Künstler mitsamt Autogramm zu machen und es einzusenden. was macht eigentlich rainer holbe (73)? Dies brachte ihm im Team den Spitznamen Blurike ein.[4]. März 2013, in: Erlebte Geschichten. Rainer Holbe veröffentlichte Sachbücher, DVDs, CD-Roms und Videos über das Unterbewusstsein des Menschen, paranormale Phänomene, untergegangene Kulturen, Geheimnisse und Rätsel der Weltgeschichte sowie über das Spannungsverhältnis von Wissenschaft und Glaube z. Each show was broadcast for approximately 90 minutes and showcased music and short interviews with the artists. 1977 ersetzte man es durch einen Sessel, in dem Holbe ab und zu Platz nahm, um Gäste anzukündigen. Rembrücken, sagt er zu Beginn, könne er sehr empfehlen. • Literatur von und über Rainer Holbe im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Im Sommer 1980 wurde die Starparade eingestellt, laut Rainer Holbe grundlos und trotz unverändert ausgezeichneter Zuschauerzahlen. Burike war seit dem ZDF-Sendestart beim ZDF tätig, zunächst als Kameramann und dann als Leiter eines Übertragungswagens. Allerdings spielte in der Anfangszeit einige Male das Orchester Max Greger, bei diesen Ausgaben waren Vor- und Abspann mit der Titelmusik des Orchesters James Last unverändert. Am 14. Zunächst 140[9] gewöhnliche Farbfernseh-Apparate (ab Folge 36 192[10]) wurden von einer aufwändigen elektronischen Steuerung angesteuert und konnten alle das gleiche Bild oder alle zusammen ein großes Bild zeigen. Rainer Holbe war 1984 Mitbegründer des TV-Senders „RTL Plus", 1987 erhielt er die „Goldene Kamera". Rainer Holbe weiß, wie es funktioniert. Herzlichen Glückwunsch, Rainer Holbe Wir möchten aus diesem Grund an die “Starparade” im ZDF erinnern, die das Geburtstagskind vn 1968 bis 1980 moderiert hat. Er begann dann seine journalistische Karriere bei der Frankfurter Rundschau, wo er bis 1965 Redakteur war.1 Bekannt… 1968 bis 1972 war er Quizmaster der ZDF-Sendung „Der verflixte Monat" und von 1968 bis 1980 Moderator der ZDF-„Starparade". Rainer Holbe, vor 50. Und letzter ZDF-Musikshow "Starpararde" am in der "Saarlandhalle" in Saarbrücken, Deutschland. WDR5. gramm in seinem Büro und war empört da-rüber, dass er von der Anwesenheit eines solch großen Schauspielers in den Gemäu-ern der Villa Louvigny, dem Funkhaus von Radio Luxemburg, im Intimjargon biswei-len „Villa Kunterbunt“ genannt, nichts Der ehemalige „Starparade“-Moderator Rainer Holbe erinnert sich an verstorbene Lieblinge des deutschen Fernsehens – und erzählt von ihrem letzten Platz auf Erden. Die Starparade war eine Musiksendung des ZDF mit bis zu 28 Millionen Zuschauern. The series was initially due to be filmed in colour, but the first 13 episodes were transmitted in black and white. Rainer Holbe in der Internet Movie Database (englisch) Homepage von Rainer Holbe; 12 Jahre Starparade Rainer Holbe, Moderator und Buchautor – Interview mit Doris Netenjakob, 17. Einige internationale Stars hatten in der Starparade ihren ersten deutschen Auftritt, darunter Neil Diamond und Barry Manilow. Dazu sollten sich die Zuschauer per Postkarte äußern. Herzlichen Glückwunsch, Rainer Holbe Wir möchten aus diesem Grund an die “Starparade” im ZDF erinnern, die das Geburtstagskind vn 1968 bis 1980 moderiert hat. Die Sendung war 60 bis 90 Minuten lang, kam immer donnerstags abends und erfreute sich großen Zuspruchs. Diese spielte meistens mit, was zwar das Publikum im Saal, nicht aber die Fernsehzuschauer hörten. Eine Ausnahme stellte allerdings 1976 dar, in diesem Jahr lief die Starparade samstags von 20.15 Uhr bis 21.45 Uhr. Für Last und seine Musiker blieb die „Starparade“ ein umjubeltes … [2] Februar 1940 im böhmischen Komotau geboren, begann seine journalistische Laufbahn bei der „Frankfurter Rundschau“, ehe er für Illustrierte, Radio (Hessischer Rundfunk, Antenne Bayern, Radio Luxemburg) und Fernsehen (ZDF, RTL, SAT.1) arbeitete. Der deutsche Showmaster und Moderator Rainer Holbe in der ZDF Musiksendung Starparade am 20 Dezember 1979. Der deutsche Showmaster und Moderator Rainer Holbe mit Sänger und Schauspieler Horst Frank in der ZDF Musiksendung Starparade am 20 Dezember 1979. Wer zwischen 1968 und 1980 regelmäßig den Fernseher eingeschaltet hatte, wird sich bestimmt noch erinnern: An die “Starparade”, die große Musiksendung im ZDF, moderiert von Publikumsliebling Rainer Holbe. Während es sich bei übrigen Darbietungen meistens um Voll-Playback handelte, legte Last großen Wert darauf, möglichst alles live zu spielen, obwohl dies zusätzliche Produktionskosten verursachte. Manchmal wechselte Rainer Holbe in der Sendung auch einige Worte mit den Choreografen. Holbe erlernte zunächst den Beruf des Verlagskaufmanns. Viele deutsche Zuschauer wünschten aber wieder den Donnerstagstermin, da sie am Samstagabend gerne ausgehen wollten.[5]. Rainer holbe kinder. Im Sommer 1972 stellte man die Fotoaktion wieder ein. Rainer Holbe moderiert die Starparade. Rainer Holbe präsentierte die erste “Starparade”, 14.03.1968 Am 14. Um dem Publikum Abwechslung zu bieten, kam es ab 1974 zu wechselnden Choreografen. März 1968 präsentierte das ZDF die erste “Starparade”. Rainer Holbe in der Internet Movie Database (englisch) Homepage von Rainer Holbe; 12 Jahre Starparade Rainer Holbe, Moderator und Buchautor – Interview mit Doris Netenjakob, 17. WDR5. Jede Starparade begann mit einem Tanz und es wurden wenigstens zwei Tänze aufgeführt. Portrait of Rainer Holbe, German journalist and television presenter, Germany, circa 1982. Es war eine ausgesprochen erfolgreiche Show, die den Donnerstag zu einem “Familien-TV-Tag” gemacht hat. Starparade: Rainer Holbe und James Last Gibt es heute noch Stars und Sternchen? Es war eine ausgesprochen erfolgreiche Show, die den Donnerstag zu einem “Familien-TV-Tag” gemacht hat. Die Starparade war eine Musiksendung des ZDF mit bis zu 28 Millionen Zuschauern. On 19 August 2013 ZDFKultur channel in Germany, started to re broadcast the Starparade series, and started with episode 14, featuring Max Greger instead of James Last, https://www.imdb.com/title/tt1444121/characters/nm3072608, https://www.imdb.com/title/tt3522046/reviews, https://gifs.com/gif/baccara-ay-ay-sailor-zdf-hd-starparade-11-10-1979-ts-vQW68Y, https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Star_Parade&oldid=1012759077, Creative Commons Attribution-ShareAlike License, Online Archive of the Vienna Arbeiter-Zeitung and the Hamburger Abendblatt, closing the original programming, This page was last edited on 18 March 2021, at 04:37. Die Starparade war untrennbar mit dem Orchester James Last verbunden. Diese Seite wurde zuletzt am 1. Last schuf auch spezielle Arrangements eigens für die Sendung, die auf keiner Schallplatte vorkamen. „Also Sternchen hatten wir in der „Starparade“ nie. Each episode was 60 minutes long. [4][6] Er führte einige neuartige Effekte ein: In der Anfangszeit verwendete Burike häufig das Blue-Box-Verfahren. Initially, Starparade was scheduled for Saturday night, but was later moved to Thursday. James Last und Rainer Holbe gehörten zu den festen Säulen der ZDF-„Starparade“, die 1968 in der Siegerland-Halle gestartet war und dem Sender sofort die gewünschten Einschaltquoten bescherte. was macht eigentlich rainer holbe (73)? [7], Bei den Gesangsstars hatte das Orchester Pause, es sei denn, sie wünschten von James Last begleitet zu werden. An dem großen Erfolg hatten ihren Anteil Moderator Rainer Holbe, der die Sendungen präsentierte, das Orchester James Last, die Ballett-Choreografie sowie Ewald Burike, der als Regisseur für aufwändige Bildeffekte sorgte.Das Orchester James Last hatte in der Starparade seinen ersten Fernsehauftritt. Bis 1972 leitete er das Frankfurter Büro des Burda-Verlages. Bis 1972 leitete er das Frankfurter Büro des Burda-Verlages. Beispielsweise fragte Dieter Thomas Heck in der letzten Ausgabe von 1968, ob er die neue Sendereihe ZDF Hitparade mit oder ohne Bart präsentieren solle. Dieser lag ursprünglich von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr, ab der 6. [4] In den ersten Jahren saß das Saalpublikum an Tischen und hatte Getränke vor sich, dann gab es nur noch in den ersten Reihen Tische, und im Laufe des Jahres 1976 ging man ganz auf Sitzreihen über. 50 Starparade - Die Letzte - Rainer Holbe & FernsehballettChoreographie: Herbert F. Schubert Starparade ist eine westdeutsche Musikfernsehsendung, die auf ausgestrahlt ZDF vom 14. Eine als spektakulär geltende Leistung Burikes war die große Bildwand, die seit der Funkausstellung 1975 zur Starparade dazugehörte. Starparade was an elaborate music show which was filmed in different venues across Germany. Wer zwischen 1968 und 1980 regelmäßig den Fernseher eingeschaltet hatte, wird sich bestimmt noch erinnern: An die “Starparade”, die große Musiksendung im ZDF, moderiert von Publikumsliebling Rainer Holbe. Rainer Holbe: „Das Radio Luxemburg von damals hätte heute keine Chance“ – Personality-Porträt über Rainer Holbe Die Erstausstrahlung geschah zu folgenden Terminen im ZDF: Wencke Myhre, Udo Jürgens, Vicky Leandros, Albert Hammond, Franz Lambert März 1968 präsentierte das ZDF die erste “Starparade”. Der Fotograf des besten Bildes wurde dann in die nächste Sendung eingeladen. Episode 14 (30/9/1971) featured Max Greger and his orchestra. Rainer Holbe hatte bereits beim ZDF eine Sendung namens Die Show-Chance präsentiert, als der Redakteur Dieter Weber jemanden für die Starparade suchte. Gastgeber war Rainer Holbe, dem wir im vergangenen Monat zum 81. Manchmal blödelte die Band auch herum, bei einem Auftritt von Mireille Mathieu vertauschte man sogar die Instrumente und übertrieb so sehr, dass das Publikum abgelenkt war. [1] An dem großen Erfolg hatten ihren Anteil Moderator Rainer Holbe, der die Sendungen präsentierte, das Orchester James Last, die Ballett-Choreografie sowie Ewald Burike, der als Regisseur für aufwändige Bildeffekte sorgte. STV repackaged Star Parade, removing the German compere and adding new English continuity. Ein Name aber blieb in den 12 Jahren immer derselbe: Rainer Holbe. Bestimmt haben viele von euch die Erkennungsmelodie der Show noch im Kopf. Der Ex-Moderator wohnt zusammen mit seiner Frau in Frankfurt am Main. Durch die Sendung führt Rainer Holbe Mitwirkende: Heino, Middle of the Road, Ulli Martin, Séverine, Katja Ebstein Es spielt die James-Last-Band Choreografie: Herbert F. Schubert Szenenbild: Jo Dzierzenga Regie: Ewald Burike Starparade 18 13-07-1972 Rhein-Main-Halle, Wiesbaden Durch die Sendung führt Rainer Holbe Every show also featured the official television ballet ensemble, which performed at least two dances, such that every show began with the opening music by Last's orchestra and a dance. [7] Dabei gab es eine Ausnahme: Als Last wegen einer Blinddarmoperation im Krankenhaus lag, hatte er alles zuvor aufgenommen und das Orchester unter der Leitung seines Bruders Kai Warner zum Tonband spielen lassen. Diese Wand wurde von amerikanischen Fernsehsendern kopiert.[6]. It featured domestic stars like Heino alongside international artists such as Johnny Cash, Boney M, Neil Diamond and ABBA. Die Starparade war eine Musiksendung des ZDF mit bis zu 28 Millionen Zuschauern. They were screened from 1979-1985 by each of the 15 ITV companies. Holbe, 1940 im heutigen Tschechien geboren, … Die Starparade zeichnete sich durch ein besonders breites musikalisches Spektrum aus.

Theater Der Keller Geschichte, Notbetreuung Corona Niedersachsen, Kreuzkirche Dresden Silvesterkonzert 2020, Haus Kaufen Mülheim Raadt, Katharinenhospital Stuttgart Augenklinik Parken, Samsung The Frame Hdr, Magical Mystery Netflix, Kreuzkirche Dresden Silvesterkonzert 2020, Führerscheinstelle Ludwigshafen Führerschein Abholen, Marienhospital Stuttgart Hno,